Up SendungsFeier 5.Salzburger FamilienAkademie Slideshow

 St.Pölten,  05.02.2012

 Neue Familienassistenten
 Familienbischof sendete 11 Ehepaare aus 4 Diözesen als Familienassistenten
 
 Zertifikatsverleihung der Salzburger Akademie für Ehe und Familie an Familienassistenten und Sendungsfeier im Bildungshaus St.Hippolyt

 Der St.Pöltner Bischof DDr. Klaus Küng, der in der österr. Bischofskonferenz für Familien zuständig ist, verlieh 11 Absolventen-Ehepaaren ihre Diplome und segnete sie für ihre neue Berufung als Familienassistenten.   Die neuen Familienakademiker, die meisten ohnehin schon akademisch gebildet, stellten sich in Kurzstatements vor und präsentierten ihre Abschlussarbeit.

 "Die Familienassistenten sind Träger der Seelsorge und Lehrmeister der Glaubensvermittlung, die aufpassen müssen, dass das Feuer der Liebe in der Familien brennt", so der Bischof, "und somit eine große Hoffnung für Kirche und Gesellschaft".

 Projektleiter Mag. Kurt Reinbacher wies darauf hin, dass Familie nicht von selbst laufe, dass es viele Nöte gebe, für deren Beseitigung es sich lohne, Opfer zu bringen.   So bedankte er sich bei den Absolventen für ihre Treue, ihr Durchhaltevermögen und die Bereitschaft, für andere Familien, aber auch an der eigenen Ehe zu arbeiten.  

 Dr. Peter Pitzinger, Leiter des NÖ Familienreferates, überbrachte Grüße von Familienlandesrätin Mag. Barbara Schwarz und verwies auf die Angebote des NÖ Partnerschaftstrainings.   Unter den Gästen befand sich auch die Bereichsleiterin der Fachstelle für Ehe und Familie der Pastoralen Dienste der Diözese, Dr. Doris Kloimstein. 

 Der St. Pöltner Bischofsvikar für Familie und Lebensschutz Dr. Helmut Prader übermittelte ein Grußwort von Papst Benedikt XVI. an die Absolventen, in dem dieser die Familie als Heiligtum des Lebens und Schule der Liebe bezeichnete.   Prader möchte, dass es in jeder Pfarre, zumindest aber in jedem Dekanat einige Paare mit der entsprechenden Ausbildung gibt, um anderen weiterzuhelfen, wenn sie in Not geraten oder Fragen haben.

 Die Grundlage für die Ausbildung zum Familienassistenten ist das Apostolische Schreiben "Über die Aufgaben der christlichen Familie in der Welt von heute" (Familiaris Consortio, 1981) von Papst Johannes Paul II.   Die Akademie fand an 12 Wochenenden, verteilt über 2 Jahre, statt, - mit jeweils einer Sommerwoche im St. Pöltner Lilienhof sowie am Sonntagberg.  

 Für die geistliche Begleitung dieses bereits 5. Kurses, der im Referat für Ehe und Familie der Erzdiözese Salzburg entwickelt und von der ICF veranstaltet wurde, stand P. Bernhard-Maria Fitz von den Johannesbrüdern zur Verfügung.    Koordinatorin für das Kinderteam war Magdalena Seiwald.

 Radio Maria und Radio Stephansdom übertrugen die ganze Veranstaltung live.   Den Festgottesdienst umrahmte das Musikteam des Gebetskreises Wieselburg unter Julia Lagler mit Lobpreisliedern.

 Die nächste Akademie startet im Dezember.   Infonachmittag am 02.06.2012 im Lilienhof, St.Pölten.


2012.02.05_17.24.22
2012.02.05_14.53.01
2012.02.05_14.55.36_01
2012.02.05_14.58.52
2012.02.05_15.03.26_01
2012.02.05_16.07.30
2012.02.05_16.13.50
2012.02.05_16.18.31
2012.02.05_16.25.42
2012.02.05_16.30.24
2012.02.05_16.38.23
2012.02.05_16.47.29
2012.02.05_16.51.15_01
2012.02.05_16.56.19
2012.02.05_17.03.48
2012.02.05_17.11.44
2012.02.05_15.23.10
2012.02.05_17.14.17
2012.02.05_17.17.53
2012.02.05_14.50.41_01
2012.02.05_18.12.54
2012.02.05_14.47.19
2012.02.05_19.03.57
2012.02.05_19.08.07
2012.02.05_16.05.23
FestAkt
FestAkt
(244 Bilder)
Hl.Messe
Hl.Messe
(109 Bilder)

Anzahl Bilder: 378 | Create web photo albums with Jalbum | Chameleon skin | Hilfe